Radialwellendichtringmessung

Radialwellendichtringmessung

Die Prüfung der Leckage am Radial-
wellendichtring erfolgt in zwei Schritten

1. Der Hauptprüfraum (z.B. Ölraum) wird mit Druck beaufschlagt. Dabei bleibt das Bypass-Ventil zwischen Ölraum und Glockenraum geschlossen. Während der Beruhigungsphase stellt sich bei einer Leckage am Radialwellendichtring nach kurzer Zeit ein stabiler Fluss gegen die Atmosphäre am Masseflusssensor ein. Dieser wird in cm³/min gemessen.

2. Nach Abschluss der ersten Messphase, wird das Ventil vor dem Masseflusssensor geschlossen und der Bypass zur Glocke geöffnet. Bei der nun durchgeführten Prüfung wird die Leckage des Hauptraums (z.B. Ölraum) ermittelt. Eine mögliche Undichtigkeit am Radialwellendichtring wird neutralisiert, da beide Räume über den Bypass miteinander verbunden sind.