Differenzdruckverfahren

Differenzdruckverfahren

Das Differenzdruckverfahren erlaubt einen kompakten Aufbau und zeichnet sich durch eine hohe Betriebssicherheit sowie einen großen Messbereich aus.
Hierbei werden der Prüfling und ein Referenzvolumen mit Druck beaufschlagt und der Differenzdruck (Druckänderung) über die Zeit ermittelt. Dieses Verfahren ermöglicht eine Auflösung von >0,1 Pa.